Hunde werden alt- unsere Dora

Bald ist unser D- Wurf auch schon wieder 12 Jahre alt, die Zeit vergeht so schnell und man hofft ja immer, dass unsere Tiere lange leben.

Vor zwei Jahren hatte unsere Dora sich schon einmal beim Spielen verletzt und konnte nicht mehr auftreten mit dem Hinterlauf. Der Tierarzt machte ein sehr bedenkliches Gesicht da sie schon nicht aus dem Auto zu tragen war vor Schmerzen.
Nach einer schmerzstillenden Spritze mit Cortison musste ich Dora einige Stunden später schon wieder zur Ruhe zwingen . Alles war vergessen.
Jetzt hat sie ganz schnell einen Gesäugetumor entwickelt, beide Milchleisten sind betroffen, OP kommt nicht mehr in Betracht, sonst keine Beeinträchtigung.
Die Spaziergänge wurden kürzer, manchmal kam ein kleiner Stolperer....

Dann der große Schreck, Dora konnte sich plötzlich nicht mehr erheben, hatte vorher schlecht gefressen, was immer ein Warnsignal bei ihr ist.
Die Untersuchung beim Tierarzt fand wieder im Auto statt, das Ergebnis erwartungsgemäß niederschmetternd- eine Schmerzspritze mit Cortison, vielleicht konnter wir noch zwei Tage mit ihr verbringen.....
Klare Absprache hier zu Hause, sowie irgendwelche Schmerzäußerungen festzustellen sind ist sofort der Tierarzt zu bestellen, damit er sie erlöst.
Das war vor zwei Wochen. Heute steht sie wieder gut auf, geht die ersten Schritte eben wie ein alter Hund und entwickelt einen guten Appetit.
Wie lange wir sie noch haben werden? Bis Dora uns zeigt, es ist Zeit und unsere Verantwortung ist, sie nicht leiden zu lassen.
Also freuen wir uns jeden Tag, daß sie die Nachbarpudel immer noch von der Grundstücksgrenze verscheucht und kräftig die Katzen anbellt-.

Wurf: 
E

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage ist für die Prüfung, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.