Dusty von den Wikingern

Wir haben mit vielen Besitzern unserer Hunde über die Jahre immer Kontakt gehalten und dann gehören auch die Meldungen über das Versterben des besten Freundes Hund in die Nachrichten aus dem Zwinger von den Wikingern.
Frau Geisler hat vor einiger Zeit uns diesen Bericht geschickt:

Dusty ist wie gesagt am 16.12. friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Vor 2,5 Jahren wurde bei einer Untersuchung als es ihm echt schlecht ging dieser Milztumor gefunden. Die Ärztin hatte uns Medikamente mitgegeben, aber uns recht wenig Hoffnungen gemacht. Ich dachte wir haben noch wenige Tage um uns von ihm zu verabschieden, aber nach 3 Tagen war er wieder fit. Das Unwohlsein war wohl eine Bauchfellentzündung gewesen, leider war der Tumor aber natürlich noch da. Bei dem jährlichen Checkup ca 6 mon später hatte sich der Tumor verkleinert, so dass die Ärztin von einem gutartigen Tumor ausgehen konnte. Naja, 2,5 Jahre hat Dusty noch rausgeholt.
Anbei ist eine kleine Auswahl von Fotos. Er war einwirklich toller Kerl und ein wahrer Freund. Wir vermissen ihn...
Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihren Kleinen und vielleicht hören Sie mal von einem, der ein neues Zuhause sucht...
Ganz liebe Grüsse und frohe Ostertage,
Sigi Geissler

Dusty hat die Familie bei sehr vielen In-und Auslandsreisen begleitet, ich glaube, er ist von allen Hunden am meisten gereist. Der kleine blonde Wusel war im Wurf der Beatle und passte genau in diese Familie.
Wenn ich die Fotos noch einmal als Datei bekomme, stelle ich sie noch ein.
Vielen Dank, liebe Familie Geisler, sie haben ihm ein so schönes Leben ermöglicht.

Wurf: 
E

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage ist für die Prüfung, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.