Falcon von den Wikingern

Ostermontag haben wir uns spontan entschlossen, Falcon in Dänemark mit seiner Familie zu besuchen.
Bei stürmischem und nassen Wetter ging es Richtung Fünen. Die Fährüberfahrt brachte uns in einer Stunde in eine Gut- Wetter-Zone . Schnell noch Kuchen eingekauft und bei Familie Kastoft geklingelt.
Ein lautes, tiefes Gebell ertönte hinter der Tür, dass sich nach dem ersten Ansprechen von mir in ein hohes Gefiepe wandelte- Falcon hat uns sofort wieder erkannt.

War das eine Freude und natürlich hatten wir ja Freija und Elodie dabei, die nacheinander mit ihm spielen durften.
Beide Hündinnen haben ihm erst einmal klar gemacht, dass sie das Spiel bestimmen und Falcon stand kurz etwas schüchtern hinter einem großen Steinhaufen. Das er beeindruckt wurde, dass ist ihm lange nicht passiert.
So sind Geschwister und vor allem aber Mütter- Eldoie wollte Respekt und nicht von dem Jngspund bedrängt werden.
Wir haben uns sehr gefreut, dass Falcon es so gut mit seiner Familie getroffen hat. Tina arbeitet mit ihm in der Hovawartgruppe und noch einer anderen Hundegruppe.
Falcon ist schon ein fast fertiger Rüde vom Äußeren.

Die Rücktour führte uns durch Regen, Hagel und Schneefall über die Brücke wieder auf das Festland.

Wenn man auf die Bilder clickt, drehen sie sich richtig hin.....

Wurf: 
E

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage ist für die Prüfung, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.